Ein Hoch auf Blaukehlchen, Bekassine und Schlagschwirl!

Rechtsrock-Konzert in Themar zunächst verboten

Themar Rechtsrockkonzert
Nie wieder?

Das für den 8. und 9. Juni geplante Neonazi-Festival „Tage der nationalen Bewegung“  ist vom  Hildburghäuser Landratsamt verboten worden Der Bescheid dazu sei am 14. März herausgegangen, teilt Landrat Thomas Müller auf Anfrage unserer Zeitung mit.  Der Verbotsgrund: Im Einzugsgebiet des Veranstaltungsortes brüten Anfang Juni seltene und geschützte Vogelarten, wie Roland Müller, Leiter des kreislichen Umweltamtes auf Nachfrage von Freies Wort mitteilt. Das sind unter anderem Blaukehlchen, Bekassine und Schlagschwirl.

Themar entwickelte sind binnen kurzer Zeit zu einem El Dorado der Rechtsrockbewegung  mit bis zu 6.000 Neonazis , ungestörten Sieg-Heil-Rufen und einer tapferen kleinen antifaschistischen Gruppe rund um das  Kloster Vessra.

Keine Entwarnung – wir bleiben wachsam!

Damit ist natürlich die Nazi-Rockbewegung rund um Partick Schröder und Andere nicht erledigt. Sie werden Ausweich-orte suchen oder sich gegen den Verbotsbescheid juristisch zu wehren versuchen.

Wir bleiben in den NBB wachsam und werden die Gegenproteste unserer Südthüringer Mitstreiter kraftvoll unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.